Druckversion

Lage in Schl.-Holstein

Grafik: wikipedia.org

Öffnet externen Link in neuem FensterSiehe auch: wikipedia.org

Ortsrecht Honigsee

Leitet Herunterladen der Datei einHauptsatzung

Leitet Herunterladen der Datei einEntschädigungssatzung (neu)

Leitet Herunterladen der Datei einHundesteuersatzung

Leitet Herunterladen der Datei einAbwassersatzung

Leitet Herunterladen der Datei einBeitrags- und Gebührensatzung (Abwasser)

Dorfgemeinschaftshaus:

Leitet Herunterladen der Datei einBenutzungssatzung Dorfhaus

Leitet Herunterladen der Datei einGebührensatzung DGH (2011)

 Leitet Herunterladen der Datei einHausordnung Dorfhaus


Flyer: Kinderbetreuung im ...
Stand: 01.08.2015

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZurück zu "Unsere Gemeinden"

Gemeinde Honigsee

Die Gemeinde Honigsee im Amt Preetz-Land grenzt im Norden an den Kieler Ortsteil Rönne, im Osten an die Gemeinde Pohnsdorf, im Süden an die Gemeinde Postfeld und im Westen an die Gemeinde Großbarkau.

Honigsee wurde schon im Jahre 1286 in einer Urkunde als dem Klosters Preetz zugehöriges Dorf "Honnichse" erwähnt. Honigsee war eines von 22 Dörfern, die westlich von Preetz in der sogenannten zweiten Probstei zum Kloster Preetz gehörten. Bis zum Jahre 1928 gehörte Honigsee zum Amtsbezirk "Westwalddistrikt".

Die Hauptfiguren des Wappens stehen wortsprachlich für die Gemeinde Honigsee. Die drei Bienen für den Begriff Honig, der blaue Wappengrund für den Begriff See. In ihrer Anzahl stehen die drei Bienen für die drei Wohnplätze im Gemeindegebiet, der silberne abgebrochene Krummstab für die Jahrhunderte lange Zugehörigkeit von Honigsee zum Kloster Preetz.

 

Bürgermeister

Rainer Hingst

Preetzer Chaussee 4
24211 Honigsee

Telefon: 04302 / 624