Druckversion

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Seite "Das Amt Preetz-Land"

Unsere Organisation

Leitet Herunterladen der Datei einOrganisationsentwicklung

Leitet Herunterladen der Datei einLeitbild

 

Mitteilungsblatt "Der Amtsschimmel"

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZurück zur Startseite

Leitender Verwaltungsbeamter (m/w) gesucht!

Beim Amt Preetz-Land mit Sitz in Schellhorn ist zum 01.02.2019

ein Leitender Verwaltungsbeamter / eine Leitende Verwaltungsbeamtin

zu bestellen.

Das Amt Preetz-Land, besteht aus den 17 ehrenamtlich verwalteten Gemeinden Barmissen, Boksee, Bothkamp, Großbarkau, Honigsee, Kirchbarkau, Klein Barkau, Kühren, Lehmkuhlen, Löptin, Nettelsee, Pohnsdorf, Postfeld, Rastorf, Schellhorn, Wahlstorf und Warnau. Die Größe des Amtsgebietes umfasst 19.113 ha; in den Gemeinden leben ca. 9.500 Einwohner.

Das Amt ist Träger von zwei Grundschulen an drei Schulstandorten; es betreibt eine eigene Wasserversorgung und eine Klärschlammbeseitigungsanlage, und ihm obliegt außerdem die Geschäftsführung des Gewässerunterhaltungsverbands „Schwentinegebiet im Kreis Plön“.

Das Amt ist Mitglied in der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz. Sechzehn Gemeinden gehören dem Zweckverband Breitbandversorgung im Kreis Plön an. In allen 17 Gemeinden läuft aktuell der flächendeckende Glasfaserausbau (FTTH).

Zu den absehbaren Herausforderungen der nahen Zukunft gehören eine am demographischen Wandel orientierte nachhaltige Personalentwicklung sowie die zunehmende Digitalisierung im Bereich der Verwaltung (eGovernment).

Die Stelle ist in der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) mit der Besoldungsgruppe A 13 ausgewiesen.

Gemäß den Regelungen des Landesbeamtengesetzes S-H wird das Amt der leitenden Verwaltungsbeamtin bzw. leitenden Verwaltungsbeamten zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt zwei Jahre.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die eine durch mehrjährige Führungs- und Organisationserfahrung – bevorzugt im Bereich einer Kommunalverwaltung - nachgewiesene Eignung und Befähigung für die Funktion besitzt, dazu über Tatkraft, Verantwortungsbewusstsein, kommunikative Fähigkeiten und Entscheidungsfreude verfügt und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft sowie entsprechende fachliche Leistungen vorweisen kann; insbesondere von Vorteil ist kommunalverwaltungsjuristischer Sachverstand.

Die hauptamtliche Verwaltung des Amtes ist seit einer Organisations-entwicklung in den Jahren 1996-98, mithin seit 20 Jahren, in Form sich selbst steuernder Teams ohne formelle Hierarchieebenen unterhalb der Ebene der Verwaltungsleitung organisiert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erledigen seitdem ihre Aufgaben eigenverantwortlich bzw. im Rahmen einer lernenden Organisation. Der/die Leitende Verwaltungsbeamte/-beamtin muss es entsprechend verstehen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwar leistungsorientiert, aber insbesondere auch kooperativ zu führen.

Sein/ihr Arbeitsstil muss von Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick sowie Delegations- und Teamfähigkeit bestimmt sein. Der sozialen Kompetenz wird dabei besondere Bedeutung beigemessen. Wirtschaftliches und kostenbewusstes Handeln sowie Kenntnisse moderner Verwaltungsführung sind weitere wichtige Erwartungen an die künftige Führungskraft.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Nachweisen über Ausbildungen, Befähigungen und bisherige Tätigkeiten sowie der Angabe von Referenzen richten Sie bitte mit dem Zusatz „Bewerbung LVB“ schriftlich bis zum 30.06.2018 an das:

Amt Preetz-Land - Der Amtsvorsteher -
Am Berg 2 | 24211 Schellhorn

Für Rückfragen steht Ihnen der amtierende stellvertretende LVB, Herr Jann, (Tel. 04342 / 8866-21, eMail: jann@amtpreetzland.de) gern zur Verfügung.

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden. Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung werden nicht erstattet. Auch können Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden.

Es ist beabsichtigt, das Auswahlverfahren bis Ende August 2018 zum Abschluss zu bringen.

Schellhorn, den 30.04.2018 

Amt Preetz-Land
Der Amtsvorsteher           gez. Dr. Norbert Langfeldt