Am 26. Mai 2019 ist Europawahl

Am 26. Mai 2019 findet die 9. Wahl zum Europäischen Parlament in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr statt.

Die Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 05. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigung. Diese erhalten Sie von der Gemeinde, bei der Sie am 26.02.2019 gemeldet waren.

Die Wahlbenachrichtigung ergeht in Form eines Briefes (nicht als Karte). Deshalb sollten Sie bei der Durchsicht der Post hierauf ein besonderes Augenmerk legen.

Wenn Sie keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten, aber glauben, wahlberechtigt zu sein, sollten Sie das Wählerverzeichnis einsehen und gegebenenfalls Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn Sie nicht Gefahr laufen wollen, dass Sie Ihr Wahlrecht nicht ausüben können. Sollten Sie keine Benachrichtigung erhalten, rufen Sie zunächst Frau Petarius unter der Telefon-Nr. 04342 / 8866-04 an. Sie wird dann überprüfen, ob Sie ins Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Sie können an der Wahl auch per Briefwahl teilnehmen. Hierfür müssen Sie einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen.

Ein entsprechender Antrag ist der Wahlbenachrichtigung beigefügt. Dieser muss ausgefüllt und unterschrieben sein, sofern Sie einen Antrag stellen wollen.

Sie können Ihre Briefwahlunterlagen auf dem Postweg beantragen oder Ihre Briefwahl auch direkt in der Amtsverwaltung durchführen.

Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen können nur von einem anderen abgeholt werden, wenn diese Peron eine schriftliche Vollmacht nachweisen kann. Denken Sie also bitte daran, die Vollmacht auf dem Antragsformular ebenfalls auszufüllen. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Ihr/e Ansprechpartner/in