Kindertageseinrichtungen

In den 17 Gemeinden des Amtes Preetz-Land gibt es derzeit

  • Neun Kindergärten
  • Zwei Krippen
  • Eine Spielstube

Diese Kindertageseinrichtungen befinden sich in unterschiedlicher Trägerschaft.

Der Kindergarten "Lehmkuhlener Wühlmäuse" in Lehmkuhlen/Trent und der Kindergarten "Krümelbande" in Postfeld befinden sich in Trägerschaft der jeweiligen Kommune.

Vier der Kindergärten werden von Elternvereinen getragen. Dies sind der Kindergarten Boksee e. V., der Kindergarten Nettelsee e. V., der Kindergarten Pohnsdorf e. V. und das Montessori Kinderhaus Warnau e. V..

Die Ev.-Luth. Kirche hat die Trägerschaft für drei Kindergärten (Ev.-Luth. Kindergarten "Unterm Regenbogen" in Kirchbarkau, Ev. Kindergarten "Arche Noah" in Rastorf/Rosenfeld und Ev. Kindergarten "Pusteblume" in Schellhorn) übernommen. Die zwei Krippen (Krippe Kirchbarkau und Krippe Schellhorn) sowie die Ev. Spielstube Rethwisch befinden sich ebenfalls in kirchlicher Trägerschaft.

Die Anmeldeformulare für alle Kindertageseinrichtungen, die sich nicht in kommunaler Trägerschaft befinden, erhalten Sie direkt in den Einrichtungen.

Anmeldeformulare für die beiden kommunalen Kindergärten erhalten Sie ebenfalls in den Einrichtungen, im Amt Preetz-Land oder zum Download im Formularbereich.

Kontakte

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.30 - 15.30 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.00 - 15.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.30 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Freitag 08.30 - 12.30 Uhr

  • 04342 84267

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag 07.30 - 15.00 Uhr

Freitag 07.30 - 14.00 Uhr

Zur Konzeption der Kindertagesstätte

  • 04342 80779
  • 04342 80779

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.00 - 15.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.30 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.15 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.30 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.30 - 13.00 Uhr
zusätzlich
Montag - Donnerstag 13.00 - 15.00 Uhr

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn vor Ort kein bedarfsgerechter Platz für mein Kind zur Verfügung steht?

Obwohl die Gemeinden und die Träger der Kindertageseinrichtungen ständig bemüht sind, das bestehende Angebot in der Region zu verbessern, steht nicht immer ein für Ihre Bedürfnisse passender Platz zur Verfügung.

Um die Betreuung Ihres Kindes dennoch sicherzustellen, besteht die Möglichkeit einen bedarfsgerechten Platz außerhalb Ihrer Wohnortgemeinde in Anspruch zu nehmen. Hierfür sieht das Kindertagesstättengesetz ein spezielles Anzeigeverfahren vor, über welches Ihre Wohnortgemeinde Kenntnis von Ihrem individuellen Betreuungsbedarf erhalten soll und in die Lage versetzt wird, bei ausreichender Nachfrage, ein entsprechendes Betreuungsangebot zu schaffen.

Nachdem Sie abgeklärt haben, dass Ihre Wohnortgemeinde Ihnen keinen bedarfsgerechten Betreuungsplatz zum gewünschten Aufnahmetermin anbieten kann, suchen Sie sich eine passende Kindertagesstätte außerhalb Ihrer Wohnortgemeinde und klären dort, ob Ihr Kind zum gewünschten Termin dort aufgenommen werden kann.

Die Standortgemeinde der Kindertagesstätte wird die Aufnahme Ihrers Kindes an die Zahlung eines Kostenausgleichs durch Ihre Wohnortgemeinde binden und eine sogenannte Kostenübernahmeerklärung fordern. Um die Kostenübernahmeerklärung von Ihrer Wohnortgemeinde zu erhalten, reichen Sie mindestens drei Monate vor der Aufnahme des Kindes in die auswärtige Kindertagesstätte den Anzeigevordruck für den Besuch einer auswärtigen Kindertagesstätte ausgefüllt und unterschrieben beim Amt Preetz-Land ein.

Den entsprechenden Vordruck finden Sie im Formularbereich.